Stipendiatin zu Gast im Schloss Königshain

 

Der Künstleraustausch im Schloss Königshain findet auch in diesem Jahr seine Fortgesetzung. 

Ein Via Regia-Stipendium der Bildenden Kunst auf Schloss Königshain erhielt die Künstlerin Katharina Gierlach. Sie wird bis zum 24. Juni auf Schloss Königshain leben und arbeiten. Nominiert wurde sie vom Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf. Der Austausch basiert auf der Partnerschaft des Landkreises Görlitz mit dem Landkreis Schwandorf.

Vom 4. bis 21. Juni 2024 wird die Sonderausstellung "Nass in Nass" von Katharina Gierlach im Landratsamt Görlitz, Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz, montags bis freitags 8.30 bis 12.00 Uhr sowie dienstags und donnerstags 13.30 bis 18.00 Uhr zu sehen sein.

In dieser Ausstellung präsentiert Katharina Gierlach ihre neuesten Arbeiten, die durch die Technik des Nass-in-Nass-Malens entstanden sind. Diese Technik ermöglicht es ihr, fließende Übergänge und eine besondere Tiefe in ihren Gemälden zu erzeugen, wodurch ihre Landschaften lebendig und dynamisch wirken. Ihre Kunst fokussiert auf die Eigenschaften von Ölfarbe und Alltagsthemen. Inspiriert von Egon Schieles Seerosen, schuf sie eine eigene Seerosen-Serie.

 

Eine weitere Exposition ist im Erdgeschoss des Schlosses in Königshain zu finden. Am 8. Juni 2024 lädt die Stiftung für Kunst und Kultur in der Oberlausitz zu einem Künstlerinnengespräch in das Schloss Königshain ein. Nach der Begrüßung durch Birgit Weber, Vorständin der Stiftung für Kunst und Kultur in der Oberlausitz, wird Romy Pietsch vom Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbund in das Gespräch einführen. Einladung zum Download

 

 

 

Offenes Atelier

Die Künstlerin lädt für den  21. Juni zu einem Atelierbesuch nach Königshain in den "Steinstock" auf dem Schlossareal ein. Geöffnet ist das Atelier an diesem Tag von 15 bis 16 Uhr.

 

 

Über Katharina Gierlach:

Katharina Gierlach wurde 1983 in Würzburg geboren und ist eine Künstlerin der zeitgenössischen Malerei. Sie wuchs im Bayerischen Wald auf und erforscht seit 2009 Naturmotive. Ihre künstlerische Ausbildung absolvierte sie an der Akademie der Bildenden Künste (AdBK) in Nürnberg, wo sie Freie Malerei und Kunsterziehung studierte. Während ihres Studiums wurde sie von namhaften Professoren wie Ralph Fleck und Ottmar Hörl unterrichtet und erhielt renommierte Stipendien, darunter das Erasmusstipendium für die Accademia di Belle Arti di Urbino in Italien und ein Stipendium des deutsch-französischen Jugendwerks für die École supérieure d'Art d'Aix-en-Provence in Frankreich.

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen international gezeigt, darunter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, der Tschechischen Republik und der Türkei. Besonders hervorzuheben sind ihre Solo Shows in der Rarity Gallery auf Mykonos und ihre regelmäßigen Ausstellungen in der DavisKlemmGallery in Wiesbaden. Zudem war sie Artist-in-Residence im Egon Schiele Art Centrum in Český Krumlov und im Virginia Center for the Creative Arts (VCCA) in den USA.

Gierlachs Malerei zeichnet sich durch eine faszinierende Auseinandersetzung mit natürlichen und urbanen Landschaften aus. Ihre Werke fangen auf beeindruckende Weise die Essenz ihrer Sujets ein und laden den Betrachter dazu ein, in eine farbenreiche und atmosphärische Welt einzutauchen.

Weitere Informationen zu Katharina Gierlach sind auf Ihrer Internetseite unter www.katharinagierlach.com zu finden.